Artikel in der Berner Zeitung vom 24.12.2009

«Feuerwerk ist Lebensfreude pur»

Wilfred Burri ist der Mister Feuerwerk unserer Region. Der Inhaber einer Drogerie am Berner Waisenhausplatz befasst sich als «Knallfred» seit über 30 Jahren mit Feuerwerkskörpern. Zum Jahresende ist Hochsaison.

 

Herr Burri, sind Sie ein Pyromane?

Wilfred Burri: (lacht) Nein, nein, Pyromane bin ich definitiv nicht! Ich bin Pyrotechniker. Zeusle also nicht einfach so herum...

 

...aber Freude am Feuer haben Sie sicher.

Präziser: Freude an Feuerwerken. Freude an Farben, am Komponieren mit Formen und Ausdrucksmöglichkeiten. Feuerwerk ist für mich Lebensfreude pur.

 

Komponieren?

Klar. Als Pyrotechniker komponiere und choreografiere ich Bilder am Himmel.

 

Und erfreuen die Leute mit Farbenpracht und viel Krach

Das hoffe ich doch! Die grösste Belohnung für mich ist jedenfalls immer wieder, wenn ich die glänzenden Augen der Zuschauer erblicke.

 

Sie präsentieren einerseits eigene Feuerwerkshows, andererseits handeln Sie seit über 30 Jahren mit Feuerwerkskörpern. Gab's noch nie einen Unfall?

Nein, ganz ehrlich. Die Sicherheit hat bei mir oberste Priorität. Meine Devise lautet: zuerst die Sicherheit, dann der Fun.

 

Was gilt es vor einem Feuerwerk in erster Linie abzuklären?

Ob nun ich oder jemand anders eine Show plant – Fragen zur Sicherheit sollten immer dieselben sein: Wie sieht die Umgebung aus? Gibt es Gebäude, die gefährdet sein könnten? Wo stehen die Zuschauer? Wohin wird die Show abgefeuert? Hat es Tiere in der Nähe? Und dann muss man sich natürlich immer auch fragen, ob das Geknalle jemandem auf die Nerven gehen könnte. Schliesslich soll die Kirche auch nach einem Feuerwerk im Dorf bleiben.

 

Solche Shows gibt's ja oft anlässlich eines Fests. Ausgelassene Stimmung, Alkohol...

und genau das gilt es ebenfalls zu berücksichtigen. Wer für ein Feuerwerk verantwortlich ist, sollte aufmerksam und wach sein. Herumblödeln und Alkohol vertragen sich nicht mit dem Durchführen eines Feuerwerks. Trinken kann man danach.

 

Feuerwerkskörper gibt es in den verschiedensten Variationen. Welcher ist eigentlich der Klassiker?

Ganz klar: der sogenannte Zuckerstock. Dieser verkauft sich auch nach Jahrzehnten noch immer am besten.

 

Und wann ist Hochsaison für Feuerwerke?

Von Mitte Juli bis Ende August erziele ich mit dem Handel die Hälfte des jährlichen Umsatzes. Aber auch jetzt, gegen den Silvester hin, ist Hochsaison. Ein Viertel des Umsatzes verbuche ich also gegen Ende des Jahres. Der Rest verteilt sich auf die übrigen Jahreszeiten.

 

Ihr Tipp für ein zünftiges Silvesterfeuerwerk?

Es lohnt in jedem Fall, wenn sich mehrere Leute zusammentun und gemeinsam Geld sammeln. Damit kann man eine anständige Feuerwerkshow auf die Beine stellen. Das ist in jedem Fall imposanter, als wenn jeder für sich alleine wurstelt.

 

Berner Zeitung, von Christian Werder 24.12.2009

 
 Artikel in der Berner Zeitung vom 24.12.2009

Wilfred Burri

Wilfred Burri (57) ist Drogeriebesitzer; als «KnallFred» handelt er seit über 30 Jahren mit Feuerwerk und organisiert in der ganzen Schweiz Feuerwerkshows; er ist zweifacher Vater, fünffacher Grossvater und wohnt in Heimisbach bei Trachselwald; in der Freizeit spielt Burri Curling und Golf.

(Bild: Stefan Anderegg)

 
 

ONLINE SHOP

Bei KnallFred können Sie jeden Tag das Jahr hindurch kaufen oder bestellen!

Nicht nur im Laden, auch ONLINE ist KnallFred mit seinem Feuerwerk Shop jederzeit für Sie da.

Feuerwerk kaufen

Feuerwerk Schweiz

Für Hochzeiten, 1. August, für Golfclubs, Grossfeuerwerke, zu Silvester, für Firmenanlässe und Hotels bieten wir spezielle Pakete auf einer separaten Website an. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

www.feuerwerk-schweiz.ch

Finden sie uns

Öffnungszeiten
Monbijoustrasse 22 in Bern

Mi - Fr:  10 - 12 Uhr  /  13 - 18 Uhr

Sa:       10 - 16 Uhr

Telefon: 031 / 311 28 81

 

Ausserhalb der Öffnungszeiten:

nach Vereinbarung